Kärntner Landesversicherung - Aktuelle News im Überblick

Häufigste Todesursache bei Kindern in Österreich: Unfälle!
04.Feb.2021 von Kärntner Landesversicherung

Über 120.000 Kinderunfälle ereignen sich jedes Jahr, etwa zwei Drittel davon daheim oder in der Freizeit.

Kinder sehen die Welt noch mit ganz anderen Augen als wir Erwachsenen. Sie erkunden diese mit ganz viel Freude! Das ist schön, aber leider auch oftmals gefährlich. Kleinere Verletzungen stehen an der Tagesordnung, können aber mit einem bunten Pflaster und ein bisschen Pusten schnell behoben werden. 

Ganz anders sieht die Situation bei schweren Unfällen aus: Jedes Jahr verunglücken mehr als 120.000 Kinder so schwer, dass sie medizinisch behandelt werden müssen - 25 mit tödlicher Folge. Damit sind Unfälle die häufigste Todesursache bei Kindern unter 14 Jahren. 

So sehr man auf die Kleinsten auch achtgibt, Unfälle gehören zum groß werden dazu! Wichtig ist dabei, dass man für den Fall der Fälle bestmöglich vorbereitet ist. Dazu gehört auch eine private Unfallversicherung. Denn, was vielen Eltern nicht bewusst ist: Außerhalb von Kindergarten und Schule sind Kinder nicht durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt. Nur eine private Versicherung schützt vor den finanziellen Folgen eines schweren Unfalls. 

Besonders bei Kindern, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben, ist es wichtig Wert auf richtigen und ausreichenden Schutz zu legen. Durch flexible Bausteine bietet die KLV für jeden die passende Absicherung –  24 Stunden an 365 Tagen im Jahr, weltweit!

Alle Informationen zur Unfallversicherung finden Sie hier. 


Quelle: KFV / VVO

 

Zurück