Piste. Powder. Hubschrauberbergung.

Wer Wintersport liebt, kommt ins Träumen beim Gedanken an weiße Hänge mit Pulverschnee, blauem Himmel und wärmender Wintersonne. Die Realität sieht zurzeit leider anders aus: Fehlender Schnee macht das Skifahren aktuell besonders gefährlich.

Das Jahr 2023 beginnt Nachrichten über vermehrte Skiunfällen, leider mit teils tödlichem Ausgang. Schwierige Verhältnisse auf den beschneiten Pisten aufgrund des warmen Wetters sowie fehlende Sturzzonen abseits der Pisten erhöhen das Risiko. Wer Unfällen vorbeugen möchte sollte umsichtig fahren und das eigene Können gerade am Saisonstart nicht überschätzen.

 

Finanzielle Existenz bedroht.

Dennoch: Ein Unfall kann in wenigen Sekunden passieren, unter den Folgen müssen die Betroffen oft ein Leben lang leiden. Ein Beispiel: Markus S. ist ein hervorragender Skifahrer. Nach einem Sprung über eine Pistenkante kommt er aber unglücklich auf, stürzt schwer und verletzt sich an der Wirbelsäule. Die schreckliche Diagnose: Querschnittslähmung.

Zu den gesundheitlichen Sorgen kommen nun auch noch finanzielle Nöte hinzu, denn Markus hat keine private Unfallversicherung. Die Kosten für Hubschrauberbergung, Therapien, Umbau seiner Wohnung sowie seines Autos muss er selbst tragen. Allein im ersten Jahr nach seinem Unfall können so Kosten in Höhe von mehreren hunderttausend Euro entstehen. Gleichzeitig ist nicht klar, ob Markus jemals wieder in seinen gelernten Beruf wird zurückkehren können.

 

Gesetzliche Unfallversicherung. Aber ist Markus denn nicht durch die gesetzliche Unfallversicherung ausreichend abgesichert? In diesem Fall leider nein, denn diese anerkennt nur Arbeitsunfälle. Das ist besonders dramatisch, denn von den rund 750.000 Unfällen, die jedes Jahr in Österreich passieren, werden ¾ als Freizeitunfälle eingestuft. Ohne private Unfallversicherung sind die Betroffenen nicht ausreichend geschützt.

 

Was bringt’s? Eine private Unfallversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen eines Unfalls – weltweit und rund um die Uhr. Sie garantiert umfassenden Schutz nicht nur während der Arbeitszeit, sondern auch in der Freizeit. Im Falle einer dauernden Invalidität profitieren Sie beispielsweise von einer einmaligen Kapitalleistung sowie einer lebenslangen Rente. Darüber hinaus werden Hubschrauber-, Berge- und Unfallkosten ebenso ersetzt wie mögliche Rückholkosten aus dem Ausland. Aber auch Leistungen wie Spitalgeld, Taggeld oder Hofhilfe für Landwirte können versichert werden.

 

Maßgeschneiderter Schutz. Weil unsere Bedürfnisse und Lebensweisen unterschiedlich sind, brauchen wir auch einen passenden bzw. maßgeschneiderten Unfallschutz. Deshalb hat die Kärntner Landesversicherung verschiedene Varianten zur Wahl. Dazu Jürgen Hartinger, Vorstandsdirektor der Kärntner Landesversicherung: „Ob super aktiv oder ganz gemütlich, ständig unterwegs oder gerne zu Hause – egal wie Ihr Leben aussieht, eine maßgeschneiderte Unfallversicherung schützt Sie in jeder Lebenslage!“ Deshalb bietet die Kärntner Landesversicherung neben verschiedenen Grundvarianten zusätzliche Schutz-Pakete beispielsweise für besonders aktive oder mobile Menschen. „Wir sehen es als unseren Auftrag, unsere Kundinnen und Kunden optimal für den Fall der Fälle abzusichern. Deshalb bieten wir zuverlässigen Schutz zu fairen Preisen!“, so Hartinger.

 

Sie wollen sich direkt beraten lassen oder benötigen mehr Informationen? Wir stehen gerne für Sie zur Verfügung.